Leichter arbeiten mit Ästhetik

Jeder wünscht sich Freiraum bei der Arbeit – und die wenigsten haben ihn. Volle Schreibtische, Desktops und Ablagen sind überall anzutreffen. Kaum jemand weiß, wie sich Papiere, Daten und Dinge optimal strukturieren lassen. Es scheint, dass wir mittlerweile für die Dinge da sind und nicht umgekehrt. Informationen und Gegenstände werden immer mehr – und anstatt zu helfen, blockieren sie wertvollen Lebensraum und unsere Aufmerksamkeit.

Was die Arbeitswelt betrifft, sind die herkömmlichen Rezepte wenig hilfreich. Ausmisten ist nur eine vorübergehende Lösung. Minimalismus kann unpraktisch und karg sein. Nach dem Aussortieren schaut es oft nicht besser aus und nach kurzer Zeit ist alles wie zuvor. – Warum ist das so? Weil die existierende Ordnung weder zeitgemäß noch attraktiv ist.

Ich entwickle Systeme, um Arbeitsumgebungen für Unternehmen und Professionals mithilfe von ästhetischen Grundlagen zu optimieren. Schönheit ist dabei nicht Voraussetzung, sondern das Ergebnis eines Prozesses, bei dem es neben Funktionalität und Individualität vor allem um Freiraum geht. Bei meinem System wird von den Bedürfnissen der Anwender*innen ausgegangen und von dem, was wirklich gebraucht wird.

Eine gut gestaltete Arbeitsumgebung muss so attraktiv wie möglich sein, damit sie die Arbeit vereinfacht.

Konkret und in der Praxis helfe ich bei der Etablierung einer idealen Ordnung am Arbeitsplatz. Es geht dabei um positive sinnliche Erlebnisse wie interessante Farben, Materialien, Haptik und Vergnügen bei der Anwendung von Dingen. Das Schaffen von neuen Standards – einfache und gleichbleibende Regeln für Abläufe, für Orte, für das Aussehen – erspart viele lästige Entscheidungen. Alles ist mit einem Griff zu finden. Klarheit schafft Überblick und das macht jeden Tag viel Freude.

Die Dinge sind für uns da – nicht wir für die Dinge.

Kontaktiere mich an für ein unverbindliches Beratungsgespräch:
Telefon  0163 469 389
oder schreibe mir unter hello @ studiosusnkohl.de

Über Mich

Angebot

Kontakt